Hymne (Woröm et jeiht)

 

Dreihundertsechzich Dooch

hann se mich all jefrooch

Jung sach ens: Häss det nit bald leid

Hürs do eijendlich nur noch

Leeder op de kölsche Sprooch?

Dat et dat bei dir noch deijt

Ihr hatt doch keij Ahnung, he

von d´r kölsch Idee

Wess ihr dann nit, woröm et jeiht?

      

   Die Leeder op uns Stadt

   die hann uns beijebraat

   wofür mer eijendlich jemaat:

 

   Et Leeve su zo donn

   un keijner froch woröm

    mer sinn uns selver nit zo schaad